Neue Themen-Fahrradtour zu den Warten und Knicks mit Knickmeister Borchard Borchardes

Der Duderstädter Wanderwegewart Bernhard Köhler, alias Knickmeister Borchard Borchardes, hat eine neue Fahrrad-Thementour zu den Warten und Knicks rund um Duderstadt erarbeitet. Die Strecke ist ca. 35 km lang und bietet neben einer malerischen Landschaft auch spannende Einblicke zur Historie der Stadtverteidigung.

 

Die gut erhaltene Sulbergwarte bei Duderstadt

 

Die neue Themenführung per Fahrrad haben zumindest schon Bürgermeister Thorsten Feike, Jochen Mitschke als Vertreter für den ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) und Sophie Kahlmeyer vom Team der Gästeinformation getestet, und zwar zum 1092. Geburtstag der Stadt am 16. September 2021. An diesem denkwürdigen Tag wurde Bernhard Köhler alias „Borchard Borchardes“ außerdem für die nächsten drei Jahre erneut zum Knickmeister von Duderstadt berufen und ist damit traditionell für die Instandhaltung der Knicks zuständig. Die heißen so, weil man im Mittelalter die Zweige der Dornenhecken aus Hagebutten, Schlehen, Weißdorn etc. entlang der Wartenverbindungen umknickte und miteinander verflocht und so einen natürlichen und kaum durchdringbaren Schutzwall schon weit vor den eigentlichen Stadtbefestigungsanlagen errichtete. Ein Teilstück eines solchen Knicks ist noch gut an der Sulbergwarte bei Duderstadt zu sehen.

 

Der Knick vor der Sulbergwarte gilt heute auch als wertvolles Biotop

 

Für die Themen-Fahrradtour zu den Warten ist eine gute Kondition und sichere Fahrweise erforderlich, da teilweise Feldwege befahren werden. „Die Teilnehmer sollten entweder sportlich ambitioniert sein oder über ein E-Bike sicher die Strecke bewältigen“, empfiehlt der Wanderwegewart Bernhard Köhler.

Startpunkt der Tour ist das historische Rathaus. Von dort aus geht es über den Ringwall entlang der Landwehr zur Franz-von-Assisi Kapelle nahe der Roten Warte, wo ein Panoramablick Richtung Harz möglich ist.

 

Die Birkenallee an der Franz-von-Assisi-Kapelle war einst Teil der Duderstädter Stadtbefestigung

 

Weiter geht es über die Rote Warte zum WestÖstlichen Tor. Hier weiß der Knickmeister einiges zur Hahnekratzwarte zu berichten. Die nachfolgenden Streckenetappen sind die Wehnder Warte, der Pferdeberg und der Euzenberg, wo es jeweils spannende Einblicke in die Historie gibt. Der letzte Stopp der Tour ist die Sulbergwarte. Von dort aus geht es zurück nach Duderstadt. Insgesamt sind für die Tour mit einigen Stopps fünf Stunden vorgesehen.

 

Auch die Wehnder Warte ist noch gut erhalten und kostenfrei begehbar

 

 

Am Euzenberg bei Duderstadt ist heute keine Warte mehr erhalten. Dafür steht hier das Christus-König-Kreuz

 

Etwas leichter ist die alternative Tour mit rund 21 km zu bewältigen, die über die Sulbergwarte, den Euzenberg, Pferdeberg, den Beobachtungsturm am Grenzlandweg und schließlich über den Schützenplatz zurück zum Rathaus führt.

 

Die einstige Pferdebergwarte ist heute nur noch an einem Erdhügel zu erkennen

 

Weitere Informationen rund um die Tour gibt es für interessierte Radler in der Gästeinformation Duderstadt:

 

 

Als Knickmeister und Wanderwegewart engagiert sich Bernhard Köhler ehrenamtlich für die Stadt Duderstadt. Die Pflege, Überprüfung und Instandhaltung der Wanderwege zählen hierbei zu den wichtigsten Aufgaben.

 

Auch der Hohlweg an der Sulbergwarte gehört zum historischen Wegenetz rund um Duderstadt

 

Derzeit werden noch Wanderwegewarte für die Stadt Duderstadt gesucht. Wer gerne Wandertouren unternimmt und Interesse an einer solchen ehrenamtlichen Tätigkeit hat, kann sich gerne in der Gästeinformation in Duderstadt melden:
Rathaus, Marktstraße 66, 37115 Duderstadt
Tel.: 05527 841-200
E-Mail: info@duderstadt.de

Wer lieber zu Fuß, statt mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann auch die Wartenwanderung mit Knickmeister Borchard Borchardes buchen. Weitere Infos zu Wanderungen zu den Warten rund um Duderstadt HIER.

Und auch weitere spannende Themenführungen gibt es in Duderstadt:

„Auf ein Stündchen mit dem Scharfrichter“ mit dem Henker Hans Zinke
„GlaubensBilder“ mit Anna-Victoria Jung
„Sprechende Häuser – Zeitzeugen der Reformation“ mit Jürgen Sczuplinski
Stadtrundgang zur allgemeinen Stadtgeschichte und für Kinder der Rätselstadtführer

(Titelbild: Stadt Duderstadt)

 

#ClanysEichsfeldBlog #Duderstadt #Warten #Fahrradthementour #Gästeinfo #Knickmeister

 

Print Friendly, PDF & Email



  • Juwelier Oppermann Duderstadt

Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.


Der Ticketshop für Ihre Region

Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

Herzlich willkommen auf Clanys Eichsfeld-Blog!

Wir bieten kostenfrei für alle:

  • News, Infos, Recherche, Geschichten, Kultur, Ausflugstipps etc.
  • Veranstaltungskalender
  • Vereinsseite
  • Präsentationen unserer Region mit vielen Bildern

Eure freiwillige finanzielle Unterstützung,
wenn Euch unsere Arbeit etwas wert ist
(und Ihr gerade – trotz Corona – etwas übrig habt)

Unterstützung der Unternehmen und Institutionen, die sich und ihre Angebote bei Clanys Eichsfeld-Blog in einer Bannerwerbung platzieren möchten und damit auch unsere Arbeit für die Region möglich machen für Infos einfach auf das Symbol klicken

%d Bloggern gefällt das: