Bildend und spirituell: Das Programm 2020 im Duderstädter Ursulinenkloster

Die Ursulinen blicken auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück. Der Orden wurde 1535 von Angela Merici im italienischen Brescia ins Leben gerufen und steht unter dem Patronat der heiligen Ursula. In Duderstadt haben die Ordensschwestern 1700 ein Kloster mit Internat gegründet, um auch Mädchen an Bildung teilhaben zu lassen. Die Arbeit der Ursulinen gilt als Anfang der gesamten neuzeitlichen Mädchenerziehung. Ihren Grundsätzen sind die Schwestern bis heute treu geblieben. Allerdings hat sich das vielfältige Bildungsangebot im Duderstädter Ursulinenkloster mit Kursen, Seminaren, Vorträgen, Gesprächsrunden und Unterstützung bei Lebensfragen auf alle Bevölkerungsgruppen erweitert.

 

Mitten in der Gesellschaft und doch Rückzug bietend – dafür steht das Ursulinenkloster in Duderstadt

 

Anfang des Jahres ist das Veranstaltungs- und Seminarprogramm für 2020 herausgekommen. Die thematischen Schwerpunkte der Kurse im Duderstädter Ursulinenkloster liegen im gesundheitlichen und spirituellen Bereich. Wer eine Weile Abstand vom Alltag gewinnen und verschnaufen möchte oder eine Neuorientierung sucht, sei willkommen, begrüßt Sabina Mitschke, Leiterin des Gästebereichs, die InteressentInnen mit dem neuen Programm.

 

Beim Klosterfrühstück begrüßt Sabine Mitschke (links) Gäste aus verschiedenen Arbeits- und Lebenswelten, hier Jeannette Rheinländer von der Lebenshilfe Eichsfeld.

 

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehört das Klosterfrühstück. Das erste im Jahr 2020 startet am Donnerstag, 5. März, um 9 Uhr im Ursulinenkloster. Das Jahresthema lautet „30 Jahre friedliche Revolution und deutsche Einheit – Ein Rückblick“. Erinnerungen und Erfahrungen werden ausgetauscht und verschiedene Referenten werden zu den jeweiligen Terminen eingeladen. An jedem letzten Sonntag im Monat findet außerdem ein Sonntagsessen statt, wo Menschen zusammenkommen, die gern mal in abwechslungsreicher Gesellschaft essen möchten.

 

Jeden letzten Freitag im Monat ist ein Klosterkonzert in der Liebfrauenkirche zu hören

 

Ebenfalls regelmäßig findet das Klosterkonzert in der Liebfrauenkirche an jedem letzten Freitag im Monat statt. Außerdem besteht die Möglichkeit, Familienfeiern zu besonderen Anlässen im Kloster zu begehen. Für Gruppen und Verbände gibt es das Angebot der „Einkehrtage und Oasentage“ mit der Unterstützung durch Sabina Mitschke.

 

Dem Alltag den Rücken kehren – Einkehrtage im Kloster gibt es auch für Gruppen

 

Die Kurse und Seminare im Jahresverlauf sind in die Kategorien „Rückzug und Spiritualität“, Orientierung und Persönlichkeitsbildung“, „Kulturerlebnis“ und „Tagungen/ Fortbildungen“ unterteilt. Das komplette Programm gibt es HIER.

 

 

Aktuell sind Anmeldungen noch möglich für den Kurs „Die eigene Lebenszeit bewusst und achtsam gestalten“, geleitet von Dr. rer. nat. Meike Caselmann und Dr. med. Bentick Caselmann. Es werden Wahrnehmungs-, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen mit kreativen und imaginativen Übungen angeboten. Damit soll Freude an Selbsterfahrung und an persönlichem Lernen geweckt werden. Der Kurs beginnt am Samstag, 21. März 2020, um 18 Uhr und endet am Sonntag, 22. März, um 14 Uhr.

Anmeldungen und weitere Infos, auch zu den anderen Veranstaltungen, bei Sabina Mitschke, Telefon 05527- 91450, E-Mail: gaestebereich@ursulinen-duderstadt.de.

 

ClanysEichsfeldBlog Duderstadt Veranstaltungen Seminare Ursulinenkloster

Print Friendly, PDF & Email

Raum & Dekor Werner Duderstadt

Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.


Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

%d Bloggern gefällt das: