Künstlerisches Schaffen im ländlichen Raum: Fuhrbacherin Helene Walkling zeigt viele Facetten

Nach ihrem Ruhestand 2014 legte Helene Walkling erst richtig los: Die Fuhrbacherin gönnte sich Unterricht und Ausbildung in verschiedenen Malerei-Techniken und hat sich in ihrem künstlerischen Schaffen keineswegs festgelegt. Haus und Garten sind inzwischen zur Galerie geworden. Malerei und Mosaike nehmen immer mehr Raum ein.

 

Steinmalerei und Mosaike im Garten

 

“Vor 20 Jahren habe ich schon mit Aquarellmalerei angefangen, aber damals war ich noch als Finanzbuchhalterin berufstätig und hatte wenig Zeit für dieses Hobby”, erzählt Helene Walkling. Mehr Zeit hatte sie dann ab 2014 als Rentnerin, und 2016 reiste sie nach Langeroog, um sich in Kursen bei Anselm Prester in der Landschaftsmalerei ausbilden zu lassen. Weiteren Einzelunterrichtnahm sie bei der Künstlerin Emmy Reinecke aus Südafrika und bei Kerstin Woyke Pereira aus Holungen, die auch schon mehrfach in Duderstadt ausgestellt hat. Hier hat Helene Walkling vor allem ihre ersten Schritte in die Porträtmalerei gewagt und auch schon Familienmitglieder auf die Leinwand gebracht.

 

Porträtmalerei gehört ebenso zu den Stilrichtungen …

 

 

… wie Gegenständliches …

 

 

… oder Abstraktes.

 

Bei der Kunstrichtung will sich die Fuhrbacherin nicht festlegen. “Sie probiert alles aus”, bestätigt ihr Ehemann Lothar Walkling, der ebenfalls künstlerisch aktiv ist. Neben den Mosaik-Werken seiner Frau stehen seine Holz-Skulpturen im heimischen Garten, die von Weitem aussehen wie Metall-Gebilde.

 

Die großen Holzskulpturen hat Lothar Walkling gestaltet, die kleineren Mosaike stammen von Helene Walkling.

 

In den Beeten liegen bemalte Steine, der Tisch auf der Terrasse ist ebefalls mit Mosaiksteinen aus zerschlagenen Kacheln bunt gestaltet. In jeder Ecke gibt es etwas Künstlerisches zu entdecken. Helene Walkling malt am liebsten mit Ölfarben, hat aber auch diverse andere Materialien und Techniken ausprobiert. Ganz aktuell ist das Acryl Pouring, wo z.B. durch Silikonöl der Farbfluss beeinflusst wird und eine besondere Tiefe entsteht.

 

Auf dem Mosaiktisch stehen die ersten Acryl-Pouring-Werke

 

Nun hofft die Fuhrbacherin auf weitere Ausstellungen nach der Coronazeit. Sie ist aktiv im Duderstädter Kunstverein “Kunst bist Du… derstadt”, wo bereits neue gemeinsame Projekte geplant werden. Einige ihrer Werke waren auch schon bei verschiedenen Ausstellungen in Duderstadt, Fuhrbach, Göttingen oder Hann. Münden zu sehen.

 

#ClanysEichsfeldBlog #Duderstadt #KunstImEichsfeld

Print Friendly, PDF & Email



Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.


Der Ticketshop für Ihre Region

Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

Herzlich willkommen auf Clanys Eichsfeld-Blog!

Wir bieten kostenfrei für alle:

  • News, Infos, Recherche, Geschichten, Kultur, Ausflugstipps etc.
  • Veranstaltungskalender
  • Vereinsseite
  • Präsentationen unserer Region mit vielen Bildern

Eure freiwillige finanzielle Unterstützung,
wenn Euch unsere Arbeit etwas wert ist
(und Ihr gerade – trotz Corona – etwas übrig habt)

Unterstützung der Unternehmen und Institutionen, die sich und ihre Angebote bei Clanys Eichsfeld-Blog in einer Bannerwerbung platzieren möchten und damit auch unsere Arbeit für die Region möglich machen für Infos einfach auf das Symbol klicken

%d Bloggern gefällt das: