Herbstpflanzaktion der Rotarier und Vorstellung weiterer Projekte im Clara-Gerlach-Garten

Die Mitglieder des Rotary Clubs Duderstadt-Eichsfeld trafen sich zum Hands-On-Day, einem tatkräftigen Einsatz, zur Herbstpflege im Duderstädter Clara-Gerlach-Garten. Dabei wurden nicht nur Blumenzwiebeln gepflanzt und Hecken geschnitten, sondern es wurde auch das neue schmiedeeiserne Tor am Eingang Christian-Blank-Straße eingesetzt.

Benno Wüstefeld (r.), Präsident des Rotary Clubs Duderstadt-Eichsfeld, und die beiden Schlossermeister Hans-Herbert Kopf und Florian Jung bei der Übergabe des neuen Tores (Foto: Thyssen)

Die beiden Schlossermeister Hans-Herbert Kopf und Florian Jung hatten das Tor entsprechend des einstigen Originals und in handwerklicher Tradition angefertigt. Zuvor hatte Bürgermeister Thorsten Feike bei einem persönlichen Gartenbesuch grünes Licht gegeben für den Wiederaufbau der überdachten Laube „Belvedere“, die früher den Eingang an der Christian-Blank-Straße zierte und zugleich den Besuchern Wetterschutz bot. Das schmiedeeiserne Tor, finanziert durch Spenden – insbesondere durch den Hauptsponsor Helmuth Artmann, ist nun ein erster Schritt auf dem Weg zur Wiederherstellung des „Belvedere“.

Annelore von Hof überbringt den Dank des Bürgermeisters und der Stadtverwaltung (Foto: Thyssen)

Zum Hands-On-Day kam auch Annelore von Hof als Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters und überbrachte den Dank der Stadtverwaltung für den Einsatz der Rotarier bei der Aufbereitung des einstigen Barockgartens der Duderstädter Künstlerin und Verlegerin Clara Gerlach (1885 – 1960).

„Da haben wir schon viel erreicht. In den vergangenen Jahrzehnten ist dieses Kleinod zu einem Hundeklo verkommen, wo sich niemand mehr aufhalten wollte“, erzählt der Initiator und Präsident des Rotary Clubs Benno Wüstefeld. Inzwischen besuchten Duderstädter und Gäste den Garten wieder als naturnahen Aufenthaltsort inmitten der Duderstädter Altstadt und pflegten auch einen respektvolleren Umgang, so der Präsident.

Informationen für die Besucher des Clara-Gerlach-Gartens (Foto: Thyssen)

Die Rotarier hatten ihren Hands-On-Day zudem genutzt, um die Bevölkerung über die weiteren Vorhaben im Clara-Gerlach-Garten zu informieren und für mögliche Fragen und Anregungen bereitzustehen. Dazu wurde auch ein großes Plakat an der Mauer befestigt, das die Pläne zur Wiederaufstellung des „Belvedere“ darstellt. Ab Oktober soll dann eine wetterfeste Plane mit anschaulichen Informationen befestigt werden, damit alle Gartenbesucher sich ein Bild von dem Vorhaben machen können. Da das „Belvedere“ ebenfalls eine Einzelanfertigung nach historischen Vorlagen wird, sind die Kosten recht hoch. Um die Finanzierung zu stemmen, hofft der Rotary Club Duderstadt-Eichsfeld neben eigenen Mitteln auch noch auf externe Spenden, damit das Projekt möglichst im nächsten Jahr umgesetzt werden kann. „Einen großzügigen Auftakt machte der Eichsfelder Verein Volle Pulle Club, und wir hoffen, dass sich dort noch viele Sponsoren anschließen werden“, sagt Benno Wüstefeld.

Herbstpflegeaktion im Clara-Gerlach-Garten (Foto: Thyssen)

Spendenkonto
Förderkreis des Rotary Clubs Duderstadt-Eichsfeld e.V.
Sparkasse Duderstadt
IBAN DE76 2605 1260 00001350 95 

Print Friendly, PDF & Email

Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.

Kulturis
  • Música del Mundo, 10.03.2024

Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

Herzlich willkommen auf Clanys Eichsfeld-Blog!

Wir bieten kostenfrei für alle:

  • News, Infos, Recherche, Geschichten, Kultur, Ausflugstipps etc.
  • Veranstaltungskalender
  • Vereinsseite
  • Präsentationen unserer Region mit vielen Bildern

Eure freiwillige finanzielle Unterstützung,
wenn Euch unsere Arbeit etwas wert ist
(und Ihr gerade – trotz Corona – etwas übrig habt)

Unterstützung der Unternehmen und Institutionen, die sich und ihre Angebote bei Clanys Eichsfeld-Blog in einer Bannerwerbung platzieren möchten und damit auch unsere Arbeit für die Region möglich machen für Infos einfach auf das Symbol klicken