Es bröckelt im Turm von St. Cyriakus – Mögliche Ursachen wie Glockenschwingungen werden geprüft

Die Duderstädter wunderten sich am 20. April 2021 über unregelmäßiges und häufiges Läuten der Glocken in der Basilika St. Cyriakus. Die Schwingungen der Kirchtürme wurden gemessen – mit und ohne Glockenläuten – , um den in der Silvesternacht 2021 entstandenen Schäden im Nordturm auf den Grund zu gehen.

Propst Thomas Berkefeld hatte beim Silvesterläuten in der Basilika ein krachendes Geräusch bemerkt. Ein Buntglasfenster vor dem Turm im Nordschiff war zu Bruch gegangen, neben den Scherben lag herausgebröckelter Mörtel. Am Neujahrstag wurde dann noch ein Riss entdeckt, der sich durch das Gewölbe des letzten Joches im Seitenschiff zieht und im Gurtbogen zum Hauptschiff endet. Die Orgelempore wurde gesperrt, allerdings gab ein Gutachter zumindest für die Empore Entwarnung. Jedoch war seitdem nicht mehr das volle Geläut zu hören.

 

Die Creutzburg-Orgel in St. Cyriakus darf weiter gespielt werden

 

Als Bausachverständiger für Baudynamik, Erschütterungen und Schwingungen wurde Prof. Dr.-Ing. Wolfram Kuhlmann aus Köln bestellt, der gemeinsam mit dem Bauingenieur Roman Klik das Glockengeläut und die Bausubstanz genau untersuchte. Immerhin haben die Türme, deren älteste Teile aus dem 13. Jahrhundert stammen, einige Epochen mit Kriegen und Katastrophen überstanden, wenn auch nicht immer ganz unbeschadet. Schon 1482 kam es zum Kirchturmbrand, 1626 und 1679 schlug der Blitz ein, und dann stand bei St. Cyriakus lange Zeit nur der Nordturm. Erst nachdem auch dessen Dachstuhl 1852 durch einen weiteren Großbrand in Duderstadt zerstört wurde, erhielt die St.-Cyriakus-Kirche 1863 ihr heutiges äußeres Erscheinungsbild mit den Doppeltürmen. Die letzte große Renovierung des Innenraums mit einem neuen Farb- und Licht-Konzept war 2016. In der Silvesternacht 2021 bröckelte es schließlich, vermutlich wegen der starken Schwingungen im Geläut.

 

Die Außenansicht der Basilika St. Cyriakus mit Doppeltürmen

 

“Ich hätte nicht gedacht, dass diese Geschichte ein solches mediales Interesse weckt”, sagte der überraschte Propst Thomas Berkefeld beim Blick auf mehrere Radio- und Fernsehteams, die alle nach Duderstadt gekommen waren, um über die Vermessung der Kirchturmschwingung zu berichten. Aber die ersten Ergebnisse von Wolfram Kuhlmann ließen dann etwas aufatmen: “Bei der Messung der Turmschwingungen liegen wir etwa an der Grenze des Orientierungswertes von 3 bis 5 mm/s, also noch nicht im ganz kritischen Bereich. Aber wir können erst nach der Auswertung aller Messergebnisse sagen, ob Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Schwingungen zu begrenzen”, erklärte der Spezialist.

 

Holz, Metall, Stein – in den Türmen von St. Cyriakus kommen verschiedene Materialien zusammen. Auch der Wind hat Einfluss auf die Schwingungen.

 

Gemessen wurde u. a. die Eigenfrequenz der Turmschwingung, die auch von unregelmäßigen äußeren Einflüssen wie Wind abhängig ist. Dann muss ausgewertet werden, wie sich diese Eigenfrequenz bei größeren Schwingungen durch Glockengeläut erhöht. Dazu wurden auch die Schwingungen beider Türme bei unterschiedlicher Glockenkombination gemessen. Außerdem wird überprüft, ob die Frequenz einer bestimmten Glocke zu ungünstigen Schwingungen im Turm führen könnte.

 

Propst Thomas Berkefeld im Gespräch mit dem Bausachverständigen Prof. Dr.-Ing. Wolfram Kuhlmann

 

Es werde ein paar Wochen dauern, bis alle Auswertungen vorliegen, vertröstete Wolfram Kuhlmann. Dann erst könne gesagt werden, welche genauen Maßnahmen effektiv seien. Möglich wären z. B. eine Veränderung der Läutewinkel oder das Anbringen von Gegengewichten auf den Glockenjochen. Auch der Riss am Gewölbe wurde untersucht. “Risse in solchen Bauwerken sind üblich, und da sind bestimmt schon seit Jahrzehnten Risse entstanden, die unterschiedliche Ursachen haben können, z. b. durch Setzung”, erklärte Wolfram Kuhlmann. Propst Thomas Berkefeld wird zumindest das Läuten entsprechend einschränken, bis die genauen Ergebnisse vorliegen.

 

Blick aus dem Südturm von St. Cyriakus über die Duderstädter Innenstadt

 

Mehr Infos zu den Glocken der Basilika St. Cyriakus bei kirche-duderstadt.de

Ein weiterer Artikel zur Geschichte der Eichsfelder Glocken: HIER

 

ClanysEichsfeldBlog Duderstadt StCyriakus EichsfelderGlocken

Print Friendly, PDF & Email
  • Juwelier Oppermann Duderstadt


Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.


Der Ticketshop für Ihre Region

Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

Herzlich willkommen auf Clanys Eichsfeld-Blog!

Wir bieten kostenfrei für alle:

  • News, Infos, Recherche, Geschichten, Kultur, Ausflugstipps etc.
  • Veranstaltungskalender
  • Vereinsseite
  • Präsentationen unserer Region mit vielen Bildern

Eure freiwillige finanzielle Unterstützung,
wenn Euch unsere Arbeit etwas wert ist
(und Ihr gerade – trotz Corona – etwas übrig habt)

Unterstützung der Unternehmen und Institutionen, die sich und ihre Angebote bei Clanys Eichsfeld-Blog in einer Bannerwerbung platzieren möchten und damit auch unsere Arbeit für die Region möglich machen für Infos einfach auf das Symbol klicken

%d Bloggern gefällt das: