Paul-Maar-Grundschule in Hilkerode wird Außenstelle des Duderstädter Homeschooling-Projektes

Von den guten Erfahrungen des Duderstädter Homeschooling-Projekts sollen ab sofort auch Kinder in Hilkerode profitieren. Dort wird eine Homeschooling-Außenstelle für die Paul-Maar-Grundschule eingerichtet, unterstützt durch das Programm „PaC – Prävention als Chance“ des Landkreises Göttingen. In Duderstadt besteht das Homeschooling-Projekt seit Januar 2021. Kooperationspartner sind dabei das Dekanatsjugendzentrum Emmaus, das Familienzentrum des Inklusiven Campus Duderstadt der Caritas Südniedersachsen und das Projekt Jugend stärken im Quartier des Landkreises.

„Die Schule hat den Bedarf signalisiert und wir haben gemeinsam eine schnelle, praktikable Lösung für die Schulkinder gefunden“, erklärt Melissa Diedrich vom Homeschooling-Projekt. Schulleiterin Andrea Ohse freut sich über die unkomplizierte Zusammenarbeit: „Wir sehen deutlich, wie unterschiedlich die Kinder durch die Krise kommen. Gleiche Bildungschancen für alle leiden derzeit und hängen zu sehr von den Möglichkeiten zu Hause ab“, sagt Ohse.

Zeit, Raum und Technik zum Lernen

Ziel der neuen Außenstelle ist es, den Kindern, die nicht täglich in die Schule gehen können, aber ihre Aufgaben im Homeschooling besser mit kleinen Hilfen bewältigen, Zeit und Raum zum Lernen zu bieten. „Manchmal reicht schon, wenn einfach nur mal jemand da ist, der auch außerhalb des Unterrichts zuhört“, sagt Elvira Werner aus dem Dekanatsjugendzentrum Emmaus. Das Angebot werde einmal in der Woche in den Räumen der Schule organisiert, die Eltern müssten ihre Kinder allerdings anmelden. Verantwortlich für das neue Angebot in Hilkerode wird Konstantin Krolop aus dem Duderstädter Homeschooling-Team sein. Das PaC-Programm fördert den wöchentlichen Homeschooling-Tag in Hilkerode finanziell.

Erweitertes Freizeitangebot in Duderstadt

Um ein Freizeitprogramm wird das Homeschooling-Projekt in Duderstadt erweitert. „Wir verstärken unser Projekt ganz gezielt im Freizeitbereich“, erklärt Diedrich. Für die psychosoziale Entwicklung der Kinder sei das „unglaublich wichtig“. Weitere Kooperationspartner und freiwillig Engagierte für das Nachmittags- und Ferienprogramm stehen in den Startlöchern. Begonnen hat bereits die Zusammenarbeit mit dem Lehrgarten Duderstadt sowie ein Nähangebot. Zukünftig sollen die Heinz-Sielmann-Stiftung und die DLRG eingebunden werden, auch ein Fußballangebot ist geplant.

Zudem wurden für Ende Mai alle Schulleitungen der Region zu einer Videokonferenz mit Kreisrat Marcel Riethig eingeladen. „Wir wollen als Homeschoolingbündnis gemeinsam mit den Schulen und der Jugendhilfe über unsere Erfahrungen seit Januar sprechen und unser Angebot weiterentwickeln“, sagt Diedrich. Alle Schulen und alle Jugendhilfestellen hätten eine entsprechende Einladung erhalten. „Wir müssen Lernräume für Kinder und Jugendliche schaffen, Eltern stärken und benachteiligte Familien in den Blick nehmen. Dafür müssen Jugendhilfe und Schule enger verknüpft werden“, erklären Werner und Diedrich das Ziel der Vernetzung mit den Schulleitungen. Es gehe darum, Angebote zu schaffen, die auch nach der Pandemie als langfristige Unterstützungsstrukturen bestehen bleiben können.

(Titelbild: Caritas Südniedersachsen)

 

ClanysEichsfeldBlog Duderstadt Homeschooling

 

Print Friendly, PDF & Email
Wir für hier

Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.

E-Bike gewinnen, Teilnahme bis 15.06.2021

Carsten_Papke_mdRzA_page-0001


Der Ticketshop für Ihre Region

Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

%d Bloggern gefällt das: