MdB Konstantin Kuhle in Duderstadt – Treffen mit Bürgermeister Thorsten Feike und der FDP-Fraktion

Der Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle (FDP) war auf seiner Sommertour zu Gast in Duderstadt. Bürgermeister Thorsten Feike und Vertreter der Duderstädter FDP-Fraktion, der langjährige Vorsitzende Wolfgang Feike, Bela Piri und Holger Bernd, begleiteten ihn durch die Stadt. Einer der Schwerpunkte beim Austausch über aktuelle Themen war die Coronakrise und deren Auswirkungen im ländlichen Raum.

„Das Konjunkturpaket des Bundes darf nicht nur für große Unternehmen geschnürt werden. Wir müssen auch die Innenstädte im Auge behalten, das Konjunkturpaket muss angepasst werden“, sagte Konstantin Kuhle im Pressegespräch. Es sei richtig gewesen, so schnell gegen die Verbreitung von Covid-19 vorzugehen, allerdings könnten sich viele Gewerbetreibende einen neuen Lockdown nicht leisten. „Wir sollten keine zweite Coronawelle riskieren“, sprach sich der Bundestagsabgeordnete für Vorsichtsmaßnahmen wie Masken und Mindestabstände aus.

Konstantin Kuhle ist zurzeit für seinen Wahlkreis Göttingen in Südniedersachsen auf seiner Sommertour 2020 unterwegs. In Duderstadt war er schon öfter, und nach der Wahl eines FDP-Bürgermeisters nehme Duderstadt auch eine Sonderstellung auf seiner Tour ein, sagte der Bundestagsabgeordnete. Die ersten Monate der Amtszeit von Thorsten Feike hatten allein schon wegen der Coronapandemie ganz besondere Herausforderungen mit sich gebracht. „Dabei hat sich auch gezeigt, welche Bedeutung die Digitalisierung im ländlichen Raum einnehmen kann“, sagte Thorsten Feike und sprach sich dafür aus, das konsequent fortzusetzen, was sein Vorgänger Wolfgang Nolte (CDU) schon begonnen hatte: nämlich die Lücken im Netz durch Breitbandausbau zu schließen, sowohl auf den Dörfern, als auch mit Blick auf die Ansiedlungen von Unternehmen am Breiten Anger.

Ein weiteres Thema war Kuhles Anfrage an das Bundesinnenministerium im Februar 2020 nach einer weiteren Einsatzhundertschaft der Bundespolizei in Duderstadt. Die Antwort lautete im Wortlaut: „Im Zuge des Personalwuchses der Bundespolizei ist beabsichtigt, bis spätestens Ende 2024 in der Bundespolizeiabteilung Duderstadt eine weitere Einsatzhundertschaft aufzubauen. Da eine Unterbringung im derzeitigen Bestand nicht möglich ist, müssen zuvor Baumaßnahmen durchgeführt werden.“

Vor dem Treffen im Duderstädter Rathaus waren die Berufsfbildenden Schulen in Duderstadt eine Station auf der Sommertour. Zentralisierungspläne nur zugunsten der Stadt Göttingen seien falsch für das Eichsfeld, sagte Konstantin Kuhle. Das starke Handwerk vor Ort sei ein wichtiger Faktor, um den Berufsschulstandort Duderstadt weiterhin zu stärken.

Am Beispiel des Themas Umgehungsstraße waren sich Thorsten Feike und Konstantin Kuhle einig: Solche Planungen dürften sich nicht über Generationen hinziehen, da so der Bezug von Finanzierung und Umsetzung verloren gehe und die Leute von Kommunalpolitik die Nase voll hätten. Änderungen seien auch in der Städtebauförderung angestrebt. Diese sei bisher nach Quartieren gegliedert, was Fördermöglichkeiten für manche notwendigen Projekte aber in die Länge ziehe. „Die Städtebauförderung sollte besser auf die komplette Altstadt ausgedehnt werden, um die Förderungen großräumiger verteilen zu können“, regte Thorsten Feike an.

Weitere Themenpunkte waren ein bezahlbarer Personennahverkehr und die neue Attraktivität vom Wohnen im ländlichen Raum durch Fortschritte bei Digitalisierung und Möglichkeiten zum Homeoffice.

Konstantin Kuhle wurde 1989 in Wolfenbüttel geboren und war langjähriger Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen. Seit 2015 war er Beisitzer im FDP Bundesvorstand, seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestags und seit 2018 ist er Generalsekretär der FDP Niedersachsen.

 

ClanysEichsfeldBlog Duderstadt KonstantinKuhle ThorstenFeike Sommertour2020

 

Print Friendly, PDF & Email

Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.


Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

%d Bloggern gefällt das: