Home Events Göttinger Literaturherbst im Grenzlandmuseum mit Gregor Sander

Göttinger Literaturherbst im Grenzlandmuseum mit Gregor Sander

„Alles richtig gemacht“
Göttinger Literaturherbst im Grenzlandmuseum
Lesung mit Gregor Sander

 

Druckfrisch wird der neue Roman von Gregor Sander im Göttinger Literaturherbst vorgestellt. Für eine Lesung kommt der Berliner Autor
ins Grenzlandmuseum Eichsfeld.
„Alles richtig gemacht“ ist eine Geschichte über die frühen und späteren Jahre des wiedervereinten Deutschlands und eine Feier an die Freundschaft:
Thomas und Daniel sind noch jung, als es mit der DDR zu Ende geht, aber alt genug, um sich von der aufregenden neuen Zeit mitreißen zu lassen. Die ungleichen Freunde ziehen nach Berlin, das Leben scheint eine einzige Party zu sein. Doch irgendwann verschwindet Daniel.
Als er Jahre später wieder auftaucht, steht der inzwischen etablierte Rechtsanwalt Thomas vor den Scherben seiner Ehe. Hat Daniel etwas damit zu tun? Und wer hat überhaupt etwas richtig gemacht? Gregor Sander erzählt mit tiefem Witz und großem Herz die Geschichte dieser Freundschaft vor dem Hintergrund einer Zeitenwende.
Das Buch erscheint am 19. August im Penguin Verlag.

Gregor Sander, geboren 1968 in Schwerin, lebt als freier Autor in Berlin. Sein Romandebüt „Abwesend“ war für den Deutschen Buchpreis nominiert, die Verfilmung seines Romans „Was gewesen wäre“ kommt im Herbst 2019 in die Kinos. Tickets: 14 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse. Im Eintritt enthalten ist eine Vorabführung durch das Grenzlandmuseum. Kooperationspartner der Veranstaltung sind der Göttinger Literaturherbst, das Literarische Zentrum Göttingen und die Duderstädter Buchhandlung Seseke.

Print Friendly, PDF & Email

Kategorien


Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.