Das Eichsfeld als Reiseziel ist Thüringens Spitzenreiter bei der Gästezufriedenheit

Die Gäste im Eichsfeld sind sehr zufrieden. Das belegt eine Marktforschungsstudie, die die Thüringer Tourismusgesellschaft zum Reiseverhalten der Deutschen im Januar 2021 herausgegeben hat. Mit 86,8 Prozent führt das Eichsfeld, als ein von neun anerkannten Reiseregionen in Thüringen, in punkto Gästezufriedenheit die Erhebung als Spitzenreiter an. Im bundesweit angelegten Destinationsranking schaffte es das Eichsfeld damit unter die TOP 30 von 142 bewerteten Destinationen.

 

Aber das sei kein Grund aber zum Ausruhen. „Trotz allem oder gerade wegen der Pandemie hat der Urlaub im eigenen Land, auch im Eichsfeld, schon im vergangenen Jahr an Bedeutung gewonnen“, sagt der Vorsitzende des HVE, Gerold Wucherpfennig. Der HVE setzt sich seit Jahren für eine gemeinsame Repräsentation des Ober- und Untereichsfelds als Reiseregion in Thüringen und Niedersachsen ein. Die Gäste seien durch die Pandemie gewisse Hygienestandards gewohnt. Die Qualität hier und auch in anderen Bereichen der Hotellerie und Gastronomie dürfe deshalb nicht abfallen. Das bedeute für die Betriebe und Destinationen, weiterhin zu investieren. Bereiche, die hier wichtig erscheinen sind: Service, digitale Präsenz und Erreichbarkeit, flexible Buchungssysteme, Qualitätsstandards im Segment Ferienhaus/Wohnung oder Umweltfreundlichkeit. „2020 wurde der HVE Eichsfeld-Tourismus e.V. als Destination Management Organisation (DMO) ausgezeichnet. Er betreut bzw. berät die Region und setzt das Tourismuskonzept um“, erklärt die Geschäftsführerin Ute Morgenthal.

 

Sanfter Tourismus: In einem Winter wie 2021 ist auch Skilanglauf im Eichsfeld möglich, wie hier bei Duderstadt mit Weitblick nach Thüringen

 

Gerold Wucherpfennig spricht als Vorsitzender des HVE Tourismus Eichsfeld e.V. seinen Dank aus: „Ohne die Zusammengehörigkeit der Eichsfelder, ohne die gemeinsam erbrachten Leistungen stünde das Eichsfeld als anerkanntes Reisegebiet in Deutschland nicht so hervorragend da. Mein Dank geht an alle Mitwirkenden und Leistungsträger. Besonders seien hier die Hotellerie und die Gastronomie, die Wirtschaftsbetriebe und Unternehmen genannt. Besonderer Dank gilt auch den Tourismusinformationen, die mit frischen Ideen das Eichsfeld präsent halten und die mit innovativen Strategien den Tourismus fördern und weiterentwickeln. Nicht zu vergessen sind alle touristischen Einrichtungen und Erlebnispartner, die aktiv mit Tradition und Vielfalt dazu beitragen, die Attraktivität des Eichsfeldes zu steigern.“

Eine repräsentative Online Befragung von ReisePlus Deutschland aus dem Dezember 2020 hat folgende Ergebnisse veröffentlicht:
Durch die Pandemie waren alle Lebensbereiche enorm eingeschränkt und reglementiert. Das hatte weitreichende Folgen auf das Reiseverhalten der Deutschen und schließlich auch auf den Tourismusbereich. Drei von zehn Deutschen verbrachten ihren Urlaub bisher im Inland. Jetzt planen sechs von zehn Reisenden ihren Urlaub im eigenen Land. Sicherheit ist ihnen in 2021 wichtig, deswegen liegen Kurztrips und Natururlaub voll im Trend. So sagen die Prognosen für 2021, dass über die Hälfte der Bevölkerung (55 %) überaus große Lust hat, wieder zu verreisen.

Laut Studie der Tourismusberatung dwif planen 70 % der Deutschen 2021 zu verreisen. 61 % forschen nach Reisezielen in Deutschland, 63 % würden gern ihre Ferien in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung verbringen und 71 % werden wohl auf das Auto als flexibles Anreisemittel zurückgreifen. Außerdem scheinen Kurztrips und Camping wieder attraktive Alternativen zu sein.

Titelbild: Der Grenzlandweg zwischen Thüringen und Niedersachsen

ClanysEichsfeldBlog TourismusEichsfeld Duderstadt

Print Friendly, PDF & Email

Wir für hier
Gefällt Euch unsere Seite?

Clanys Eichsfeld-Blog bleibt kostenfrei für Euch. Aber wir freuen uns über freiwillige Gaben
– oder Eure Werbung.


Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

%d Bloggern gefällt das: