250-Euro-Spende an die Lebenshilfe durch Erlöse aus dem Verkauf unseres Eichsfeld-Kalenders

250 Euro Spendengelder sind durch den Verkauf unseres Eichsfeld-Kalenders 2021 zusammengekommen.  Den Spendenscheck hat Hans-Jürgen Peter von Clanys Eichsfeld-Blog an Martin Vollmer, erster Vorsitzender der Lebenshilfe Eichsfeld, überreicht. Der freute sich und dankte im Namen aller Ehrenamtlichen und Aktiven der Lebenshilfe. Das Geld soll für weitere Materialien im Kreativbereich eingesetzt werden.

“Nur über Mitgliedsbeiträge und die Einnahmen aus der Vermietung unseres Wohnhauses ist unsere Behindertenarbeit trotz des Einsatzes der Ehrenamtlichen nicht möglich”, sagt Martin Vollmer. Gerade 2020 sind die Erlöse aus Märkten und Veranstaltungen vollständig weggefallen, doch die laufenden Kosten für die Begegnungsstätte, Fahrzeuge, Versicherungen und Gehalt des fest angestellten Mitarbeiters mussten dennoch gestemmt werden.

Die Lebenshilfe Eichsfeld hat vier Schwerpunkte in ihrer Angebotspalette für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige. Die Freizeitgestaltung beinhaltet gemeinsame Ausflüge und Fahrten, Koch- und Kreativangebote, Musik und Theater, und einen Stammtisch zum Austausch untereinander. Zum Angebot der Mobilität gehört ein Fahrdienst zu den Aktivitäten der Lebenshilfe, der von Ehrenamtlichen organisiert wird und auch Angehörige entlasten soll. Beim Elterntreff tauschen sich Eltern, Angehörige und Interessierte regelmäßig aus und geben auch Anregungen für Verbesserungen in der Behindertenarbeit. Außerdem bietet die Lebenshilfe am Kutschenberg in Duderstadt elf barrierefreie Wohnungen an, wo auch eine Begleitung durch das Team des Ambulant Unterstützenden Wohnens der Harz-Weser gGmbH möglich ist.

Im Corona-Jahr 2020 mussten allerdings die meisten Angebote der Lebenshilfe ausfallen. Dennoch hat sich einiges entwickelt. “Seit Frühjahr 2020 wird unser Kreativraum von einer Werkstattgruppe der Harz-Weser-Werke genutzt”, erklärt Martin Vollmer. Dadurch würde für einige Beschäftigte die Anfahrt zu den Werkstätten in Osterode entfallen, was dann besonders in den vergangenen schneereichen Wochen als großer Vorteil herausstellte. Inzwischen seien die Harz-Weser-Werke sogar auf der Suche nach einem dauerhaften Werkstattangebot in Duderstadt, so der Vorsitzende.

Einige Aktivitäten konnten trotz der Pandemie im vergangenen Jahr durchgeführt werden. So gab der Circus Salino, der wegen des Lockdowns monatelang in Duderstadt festsaß, im Sommer eine Sondervorstellung im Garten der Lebenshilfe. Am Nikolaustag überraschten Jeannette Rheinländer und Martin Vollmer die Bewohner im Wohnhaus der Lebenshilfe und im Wohnhaus der Harz-Weser-Werke als Nikolaus verkleidet mit kleinen Geschenken.

Für das Jahr 2021 freuen sich die Gruppenmitglieder und Ehrenamtlichen über einen neuen Verkaufswagen. Der alte Wagen wurde über 30 Jahre bei Veranstaltungen und Festen genutzt. Das neue Modell entspricht nun allen modernen technischen und hygienischen Anforderungen.

Mehr Infos bei: http://www.lebenshilfe-eichsfeld.de/

ClanysEichsfeldBlog Duderstadt EichsfeldKalender LebenshilfeEichsfeld

 

Print Friendly, PDF & Email

Danke für die Anmeldung

Du bekommst in Kürze eine Mailbestätigung für die Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink.

%d Bloggern gefällt das: